20 Jahre haben wir den Landerlebnishof Schmidt-Mühle mit viel Herzblut, Engagement und Liebe aufgebaut, ausgebaut und weiterentwickelt. Wir haben Höhen und Tiefen erlebt, Freude und Begeisterung, so wie manchen Schicksalsschlag. Nun schließen wir unsere Türen.

Unser Anspruch war es stets, Menschen aller Couleur und jeden Alters unter einem Dach zu vereinen. Wir haben nie nach „Zielgruppen“ unterschieden, sondern Menschen eine Anlaufstelle gegeben, denen familiäre Werte, Offenheit und Hilfsbereitschaft ebenso wichtig waren wie uns. Menschen, die nach Gemeinschaft suchten, nach Miteinander und nach ehrlicher Gastfreundschaft.

Der Landerlebnishof Schmidt-Mühle war der Beweis dafür, dass in Zeiten zunehmender Spaltung unserer Gesellschaft auch noch etwas anderes möglich ist: Etwas, das Menschen verbindet und zusammenbringt. Wir sind stolz darauf, was aus all den unterschiedlichsten Gruppen und Familien, die bei uns eine Unterkunft gesucht und gefunden haben, gewachsen und entstanden ist. Aus dem Zusammenspiel von Sportcamps, Familien, Bikern, Menschen mit Behinderung, Musik und Kultur.

Menschen, die beim „Strammer-Max-Braten“ in der Küche, beim Stockbrotbacken am Lagerfeuer, beim Heubodenkino und anderen Aktivitäten in Freude, Lachen und Begeisterung miteinander vereint waren – und aus deren Begegnungen Kooperationen, inspirierende Erlebnisse und sogar neue Freundschaften entstanden sind.

Dafür sagen wir DANKE! An all die Menschen, die den Landerlebnishof während dieser Zeit mitgestaltet und mit Leben gefüllt haben.

Danke an all die Gäste und Gruppen, die uns teils über Jahre hinweg besucht haben. Danke an unsere Unterstützer und Förderer und an unser wunderbares Netzwerk. Und vor allem danke an mein so wunderbares Team, ohne deren Liebe und hingebungsvollen Einsatz all das hier niemals möglich gewesen wäre.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiede ich mich als Inhaber nun in den Ruhestand und gehe mit unendlich viel Dankbarkeit und Demut, Teil von etwas so Besonderem gewesen sein zu dürfen. Und ich gehe in der Gewissheit, dass der Landerlebnishof von nun an weiterhin Menschen ein Obdach bieten wird, die nicht so gesegnet sind wie wir und die Opfer von Krieg, Gewalt und Angst geworden sind. Ich gehe in der Hoffnung und dem aufrichtigen Wunsch, dass all diese Menschen nun vielleicht im Landerlebnishof einen echten Neuanfang erfahren dürfen, in dem sie wieder Liebe, Geborgenheit und Miteinander spüren. Denn all das wird weiter an diesem Ort wirken dürfen.

Euch allen im Herzen verbunden,

euer Team von Landerlebnishof Schmidt-Mühle,

und euer Peter!